WooCommerce 5.0 – Die Neuerungen

WooCommerce 5.0 – Die Neuerungen

Wer sich etwas mit WordPress beschäftigt, der wird früher oder später unumgänglich auf WooCommerce stoßen. Vor allem WordPress-Seiten, die als Onlineshops dienen, greifen sehr gerne auf WooCommerce zurück. Doch was genau hat es mit WooCommerce auf sich – und welche Neuerungen sind in der neuesten Version dieses Plugins zu finden? Dieser Artikel soll Antworten auf diese Fragen liefern!

Was ist WooCommerce?

WooCommerce ist der Name eines äußerst beliebten WordPress-Plugins. Es ist kostenlos und wurde laut eigenen Angaben (https://wordpress.org/plugins/woocommerce/#description) mehr als fünf Millionen Mal heruntergeladen. Damit gehört es zu den beliebtesten und am meisten benutzen Plugins für WordPress. Es wird geschätzt, dass WooCommerce bei über einer Million Webseiten zum Einsatz kommt – das sind über 30% Marktanteil im Bereich des Onlinehandels!

Mit WooCommerce lassen sich fast alle Funktionen, die für dar Betreiben eines Onlineshops benötigt werden, ausführen. So ist es z. B. möglich, verschiedene Storefronts zu benutzen, die dem Design und der Marke des Onlineshops entsprechen und diese hervorragend ergänzen und reflektieren. Mit den Produktblocken lassen sich neue Seiten in nur wenigen Minuten erstellen. WooCommerce ermöglicht den Verkauf von physischen wie digitalen Produkten, Downloads, Abonnements und viel mehr.

Außerdem bietet WooCommerce zahlreiche Zahlungsmethoden an (darunter PayPal, Kreditkarten und viele weitere) sowie eine große Auswahl an unterschiedlichen Versandoptionen. Somit haben sowohl der Shop-Betreiber auch als der Kunde alle Freiheiten, die man sich wünschen kann.

Es ist also leicht zu verstehen, weshalb jedes Update, das dieses so wichtige Plugin erhält, großes Aufsehen erregt. Schließlich möchten alle wissen, was sich ändern und was gleich bleibt, worauf von nun an verstärkt zu achten sind und welche Funktionen sich weiterentwickelt haben. WooCommerce 5.0 erschien am zehnten Februar 2021.

WooComemrce 5.0 – Die wichtigsten Neuerungen

Als Erstes muss erwähnt werden, dass es sich hierbei um ein sogenanntes minor release handelt, also um ein Update, das mit all den anderen und älteren Versionen kompatibel ist. Bevor man das Update durchführt, empfiehlt es sich, ein Backup der Seite zu erstellen. So ist sichergestellt, dass – sollte es während des Updates zu einem Fehler kommen – keine Daten verloren gehen. Im Folgenden werden nun die wichtigsten Neuerungen vorgestellt und kurz erklärt.

1. WooCommerce Admin 1.9.0

Im Vergleich zur alten Version (1.8.3) gibt es einige neue bzw. erweiterte Funktionen. So wurde z. B. eine „Ungelesen“-Anzeige im Posteingang erstellt, mit der sich neue Nachrichten einfacher organisieren lassen. Außerdem erscheint nun, wenn ein bestimmter Task zum zweiten Mal in Folge vom Admin nicht gelöst wurde, ein Hilfs-Tooltip, der den Händlern helfen soll.

Dazu wurden zahlreiche kleine Fehler folgender Funktionen behoben:

  • Filter zum Ausschließen von Produkten im Bestellbericht
  • Die Homescreen-Panels mit den Bewertungen werden nicht zu früh angezeigt
  • Die Produktanzahl wird nicht mehr als ungültig angegeben, wenn das letzte Produkt in der Liste aktualisiert wurde
  • JSON-Übersetzungen werden bei der Plugin-Aktivierung generiert

2. CSS-Variablen

Dem Stylesheet wurden vordefinierte CSS-Variablen von WooCommerce hinzugefügt. Somit soll eine einfachere und unkomplizierte Erweiterbarkeit ermöglicht werden, wenn Entwickler das Standard-Styling von WooCommerce benutzen möchten, ohne den CSS neu erstellen zu müssen.

3. Ändern des Produkttyps mit angehängten Dateien

Wenn in den vorherigen Versionen eine Bestellung für ein Produkt aufgegeben wurde, das herunterladbare Dateien enthielt – und wenn der Händler den Produkttyp änderte – dann ging die Berechtigung für die herunterladbaren Dateien verloren und dem Kunden wurde der Zugriff verweigert. Dieser Fehler wurde in der neuen Version 5.0 nun behoben. Die Änderung des Produkttyps wird nun problemlos erkannt und dem Kunden der Zugriff sofort gewährt.

4. Veraltete Berichte verwerfen

Seit WooCommerce 4.0 gibt es ein neues und verbessertes WooCommerce Analytics, das auch in der Version 5.0 erhalten geblieben ist. Da WooCommerce seine Nutzer dazu ermutigt, dieses neue Analysetool zu verwenden, wurden die alten Berichte entfernt. Dazu ist im Bereich der Berichte ein Hinweis zu finden.

5. Anzahl der Produktrezensionen

Es wurde ein Migrationsskript eingefügt, das die Anzahl der Rezensionen korrigiert, wenn neue Rezensionen hinzugefügt werden. Denn vorher blieb die Anzahl immer dieselbe, auch wenn neue Rezensionen abgegeben wurde. Nun wird aber immer die wahre Anzahl an Rezensionen für ein bestimmtes Produkt angezeigt.

Weitere Neuerungen bei WooCommerce

Zu den oben genannten Änderungen gesellen sich auch zahlreiche kleinere Anpassungen, die hier kurz genannt werden sollen. So wurde z. B. einiges im Bereich der Lokalisierung getan: Es wurde der Name eines indischen Bundesstaates korrigiert, neue Bundesstaaten für die Dominikanische Republik hinzugefügt, die Liste der serbischen Distrikte aktualisiert etc.

Außerdem können nun zusätzliche Download-Berechtigungen für herunterladbare Produkte erstellt werden, die in variable Produkte umgewandelt werden.

Es wurde die Option der „Store management insights“ hinzugefügt, es werden nun keine doppelten E-Mails an den Kunden mehr versendet, wenn sich der Status der Bestellung verändert, und es wurde der nervige Fehler der leeren Preise in PHP 8 behoben.

Fazit: Das neue WooCommerce – Eine Enttäuschung?

Mit dem Update macht WooCommerce also einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung als eines der besten und beliebtesten Plugins für WordPress. Es wurden zahlreiche kleine Fehler und Bugs behoben und einige neue Funktionen eingeführt. Es ist davon auszugehen, dass dieses Update die Funktionalität des Plugins sowie die Zufriedenheit der Nutzer vergrößern wird. Da eine sogenannte Backward Compatability besteht, muss man sich keine Sorgen machen, dass die eigene Seite eventuell aufhört, wie gewünscht zu funktionieren.

Auf der anderen Seite muss aber auch gesagt werden, dass einige Menschen vielleicht etwas enttäuscht sind von diesem Release. Schließlich handelt es sich hier um die Version 5.0. Es wurde also die erste Ziffer vor dem Punkt geändert. Deshalb kann es sein, dass einige Onlinehändler größere Veränderungen und komplett neue Feautures erwarteten. Dazu ist es aber nicht gekommen. Viel mehr ist die Version 5.0 eine Weiterentwicklung der alten Version, die sich auf das Ausmerzen von Bugs fokussiert und hier und da kleine Neuerungen vorgenommen hat.

Es bleibt also abzuwarten, wann ein neues Update kommen wird – und ob dieses etwas schwerwiegendere Änderungen mit sich bringen wird. In der Zwischenzeit kann man aber beruhigt WooCommerce 5.0 nutzen, in dem Wissen, dass es sich hierbei um ein äußerst zuverlässige Version eines der besten Plugins für WordPress handelt – vor allem natürlich für Betreiber eines Onlineshops.

Quellen:

  • https://developer.woocommerce.com/2021/02/09/woocommerce-5-0-released/
  • https://de.wordpress.org/plugins/woocommerce/#developers

 Nach oben

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Webwerkstatt Stauß Webentwicklung Onlinemarketing Webseite Onlineshop Internetauftritt Datenschutz hat 4,94 von 5 Sternen 70 Bewertungen auf ProvenExpert.com